weinviertelpilz

  

Der Austernpilz




Der Austernpilz wird auch Austernseitling genannt und wächst in der Natur auf morschem Holz. In unserer Produktion verwenden wir ein Substrat auf der Basis von Kaffeesud. 

Nährstoffe im Pilz (roh)

Der Austernpilz enthält die Vitamine B1, B2, B3, B6, B7, B9, B12, C, und D. Er verfügt über eine hohe Konzentration an Kalium sowie anderen Mineralstoffen. Die Spurenelemente werden von Zink mit der höchsten Konzentration angeführt. Lignin bietet mit anderen Ballaststoffen die Grundlage für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Essentielle Aminosäuren wie Lysin oder Valin sowie viele andere Aminosäuren sind ebenfalls Bestandteile dieses außergewöhnlichen Pilzes. Abgerundet werden die Nährstoffe mit diversen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren.

Weil der Austernpilz in seiner Textur an zartes Fleisch erinnert, ist er auch als Kalbsfleischpilz bekannt. Er eignet sich für eine fettarme, ballaststoffreiche Ernährung und bietet eine synergetische Vielfalt an besonderen Inhaltsstoffen.